Bildung und Forschung

Nacht der Technik 2017 – Cola-Kracher und E-Mobility

Über 5.000 Besucher tummelten sich an den Veranstaltungsorten der Nacht der Technik 2017. In der Themennacht mit über 60 Ausstellern aus Industrie und Institutionen dreht sich alles um die Welt der Technik und angewandten Forschung. Das Programm fand an zahlreichen Standorten in Köln statt und soll neben dem allgemeinen Technikverständnis auch Technische Berufe und Studiengänge fördern, um dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegen zu wirken. Initiatoren der Nacht der Technik sind die Ortsvereine des Vereines Deutscher Ingenieure (VDI) und des Verbandes der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE).

Schneider Electric auf dem Campus der RFH Köln

Schneider Electric nahm zum zweiten Mal an der Nacht der Technik teil. Heiner Lentzen, Leiter der Technischen Trainingsabteilung bei Schneider Electric, und sein Team waren in diesem Jahr mit drei Workshops und einem Außenbereich auf dem Campus der Rheinischen Fachhochschule in Köln vertreten und begeisterten Jung und Alt für Elektrotechnik.

Elektromobilität im Außenbereich der RFH Köln

E-Mobility Showcase im Außenbereich

Ein Highlight war das E-Mobility Showcase im Außenbereich der RfH. Für alle, die schon immer gerne in einem Tesla sitzen wollten, ging in der Nacht der Technik ein Traum in Erfüllung. Während die Teilnehmer probesitzen durften, erklärte Experte Udo Berwald die Funktionsweise des Autos und unserer EV-Link Ladesäule. Wem das noch nicht genug war, konnte mit einem BMWi3 Auto eine kleine Runde auf dem Parkplatz drehen und ein lautloses Fahren erleben.

„Probesitzen“ im Tesla

Ein Raum voller Technik

Im Uni-Gebäude ging es mit drei Workshops spannend weiter. Oliver Kirsch führte Nicht-Techniker mit kleinen Versuchen in die Grundlagen der Elektrotechnik ein. Besucher konnten zum Beispiel lernen, wie man mit einer Zitrone Strom erzeugt und selbst kleine Stromkreise erstellen.  Wer sich für das Thema Smart Home interessiert, konnte an der Station von Achim Hilfenhaus Licht, Heizung und Elektrogeräte über ein Tablet steuern und eigene Smart Home Lichtszenarien entwerfen.

Süßes auf dem Förderband

Mit einer Bon-Bon Sortiermaschine zeigten wir außerdem, was man alles mit einer speicherprogrammierbaren Steuerung machen kann. Thomas Pierschke erklärte die Funktionsweise der SPS und lies Cola-Kracher und andere Leckereien farblich sortieren. Die Süßigkeiten werden über ein Förderband transportiert und mit Hilfe eines Lichtsensors erkannt und in festgelegte Fächer bewegt.

SPS-gesteuerte Bon-Bon Sortiermaschine

Auf der Suche nach Talenten auf der Nacht der Technik

Die Nacht der Technik bietet eine tolle Möglichkeit Kontakt mit Studenten aufzunehmen und Ausschau nach Potenzialen zu halten. An unserem Karrierestand haben wir viele Gespräche mit jungen Leuten geführt und Sie über Einstiegsmöglichkeiten informiert. Neben Praktika bieten wir bei Schneider Electric Werkstudententätigkeiten in den verschiedensten Bereichen an. Außerdem betreuen wir Abschlussarbeiten im Bachelor und Masterstudium.

Das Nacht der Technik Team

Hinterlasse eine Antwort

  • (will not be published)